Bridal Shower

In diesem Artikel

Mit der Bridal Shower wird die Braut als Person gefeiert. Der Begriff „Bridal Shower“ steht für „Brautdusche“ oder „Brautparty“.

Während beim JGA die letzten Tage als Junggesellinnendasein eher wild und schrill gefeiert werden, feiert man die Bridal Shower eher etwas ruhiger und weniger schrill.

Die Brautparty wird – wie der JGA auch – von den Trauzeuginnen und Brautjungfern organisiert. Auch bei der Bridal Shower besteht der Teilnehmerkreis aus hauptsächlich weiblichen Personen. Die Anzahl der Gäste ist allerdings größer, als bei einem JGA.

Denn zur Brautdusche werden auch Mütter, Schwiegermütter, Schwestern, Tanten, Schwägerinnen, usw. eingeladen – also vielfältige Altersgruppen. Diese unterschiedlichen Altersgruppen mit all ihren Besonderheiten sollten dann auch in der weiteren Planung bei Unterhaltung, Verpflegung und Ambiente berücksichtigt werden.

Da auf einer Brautdusche nur weibliche Gäste anwesend sein sind, entsteht somit eine ungezwungene und lockere Atmosphäre, in der sich alle Beteiligten näher kennen lernen können und sich wohlfühlen.

Die Organisatorin sollte abschätzen können, wann die Bride-to-be Zeit für die Party hat und sie bei Bedarf direkt wegen dem Datum ansprechen. Die Bridal Shower sollte daher im Zeitraum von vier bis sechs Wochen vor der Hochzeit stattfinden. Es soll kurz vor der Hochzeit nicht zu noch mehr Hektik kommen. Die zukünftige Braut soll sich schließlich entspannen und ihre Party genießen.

Wenn du die Aufgabe der Planung übernimmst, beziehe unbedingt die werdende Braut mit ein. Erstelle mit ihr zusammen eine Gästeliste und organisiere ggf. Teams für die weitere Organisation (z.B. Dekorationsteam, Verpflegungsteam, Unterhaltungsteam usw.). Der Planungsumfang einer Brautdusche wird oft unterschätzt. Mit Hilfe geht vieles leichter und vor allem schneller von der Hand.

Lege gemeinsam mit der Braut ein Budget fest, in das ALLE Bestandteile hineingeplant werden. Häufig wird von einzelnen Brautjungfern und Trauzeuginnen die Brautparty als Geschenk organisiert. In diesem Fall sollte das Brautpaar die Kosten dafür nicht erfahren.

Überlege dir – eventuell gemeinsam mit der Braut – ein tolles Motto für die Brautdusche. Anhand dessen kannst du alle weiteren Besorgungen angehen. Beginnend mit der Auswahl der Location, über die Dekoration des Raumes und der Tische bis hin zur Anmietung von Dienstleistern für die Unterhaltung und für das Catering.

Überlege dir darüber hinaus auch lustige und kurzweilige Spiele, die über den Abend verteilt von ALLEN Teilnehmerinnen gespielt werden. Eine Liste an möglichen Spielen haben wir die hier zusammengestellt.

Ein Planungs-TEAM ist hier sehr hilfreich, da viele Anfragen und Kommunikation im Blick behalten werden sollten.

Überlege dir gemeinsam mit deinem Team tolle Geschenke für die Teilnehmerinnen. Denke daran, es ist eine BRAUTparty – die Braut bekommt daher auch ein Geschenk und sollte sich von den anderen Geschenken der übrigen Teilnehmerinnen abgrenzen.

Sollte die Feier das Geschenk sein, teile es der Braut deutlich mit, damit sie nicht das Gefühl bekommt, bei der Geschenkevergabe leer auszugehen.

Bridal Shower

Mit unseren Checklisten kannst du noch kostenbewusster planen.

Kategorien
Das könnte dich interessieren

Fehlt dir etwas?

Ist im Artikel etwas unklar? Fehlen dir Informationen oder möchtest du andere Dinge loswerden? Dann freuen wir uns auf deine Nachricht!